Emma & Sandro

Wir haben Zuwachs im Stall bekommen. 🙂 Eine Fuchsstute namens Emma. Damit die Eingewöhnung nicht zu langweilig ist,gesellt sich mein Sandro zu ihr und zeigt ihr ein wenig die Umgebung.

Schon nach kurzer Zeit hatte sich Emma an die Herde gewöhnt und einen neuen Freund gefunden. Avant und Emma haben sich gefunden und sind seither unzertrennlich. 🙂

Fohlenzeit bei Gloystein 2

Hurra Fohlenzeit bei Georg Gloystein 2…!

 

 

Bea heißt das kleine Stutfohlen und sie ist wieder eine Vollschwester zu Bonita und Bella Donna. Gezogen aus Bruni-Ninjo von Auryn-Nebos I. Zur Zeit tummeln sich bei Geurg drei Generationen auf der Weide. Biene, Bruni und die drei feschen Stutfohlen Bonita, Bella Donna und Bea.

 

Mit Bonita war Georg schon 2014 in Wüsting erfolgreich. Sie wurde dort Resevesiegerin. Im folgendem Jahr siegte Bella Donna dann sogar über alle Stuten. Beim Weser-Ems-Fohlenchampionat am 19.08.2016 in Hude-Wüsting kam für Bea folgendes Ergebnis: Haflingerstute Bea, Fuchs helles Langhaar, von Auryn – Nebos I,  Züchter Georg Gloystein, Berne, 72 Punkte.

 

Georg`s Nachkommen weiter auf Erfolgskurs! So waren sie schon am 06. August 2016 in Steyerberg erfolgreich. Bella Donna, sowie auch Bonita präsentierten sich auf der Fohlen- & Jungpferdeschau der OHD in Steyerberg als Siegerinnen. Bei den 1-jährigen Stuten wurde Bella Donna mit der Gesamtpunktzahl 8,5 Siegerin, sowie Bonita mit der Gesamtpunktzahl von 8,69 bei den 2-jährigen Stuten und wurde somit gleichzeitig Gesamtsiegerin der Stuten. Ein super Erfolg für die Vollschwestern von Auryn aus der Bruni von Ninjo und natürlich für Georg Gloystein aus Berne.

Fohlenzeit bei Gloysteins

Fohlen sind so niedlich…

Georg Gloystein rief an, und erzählte, dass Biene und Bruni ihre Fohlen bekommen haben. Wieder sind es zwei hübsche Stutfolen geworden. Biene`s Fohlen Blondie ist zu dem Zeitunkt ca vier Wochen und das von Bruni, dass den Namen Bella Donna trägt, so ca.acht Tage alt.

Bruni und Bella Donna waren mit Bonita, Bruni`s Fohlen vom letzten Jahr, im Offenstall. Im Paddock konnten sich die drei von ihrer schönsten Seite zeigen, was ihnen auch ganz leicht fiel. Während Biene und Blondie frisch gewaschen im Stall beim Haus standen, da es am nächsten Tag nach Höven zur Austellung ging. Da darf man ja nicht schmuddelig erscheinen.

Bonita ist nun schon ein Jahr alt, und hat sich prima entwickelt. Eine richtige kleine fesche Haflingerstute ist sie geworden. Sie macht ganz bestimmt ihren Weg. Die beiden kleinen Fohlen  haben den selben Vater wie Bonita, den Leistungs- und Prämienhengst Auryn. Er steht auf dem Haflingerhof vom Hünerberg und hat schon erfolgreiche Nachzuchten hervorgebracht.

Quadrille

Eine Qudrille, die ist lustig….

 

und fügt alle die beteiligt sind zusammen.Nach vier Jahren hatten wir wieder einmal die Idee eine Quadrille zu reiten. Dies verlangte erstmal die Planung und Gestaltung. Diesen Part übernahm Tanja. Sie choreografierte eine Quadrille für acht Paare. Danach kam das Training. Was uns zeigte, dass es gar nicht so einfach ist alle Paare unter einen Hut zu bekommen. Maximal waren es sieben Paare, die zum Proben kamen und es waren nicht immer die selben… .

 

Nach einigen Proben hatten wir so ziemlich den Bogen raus und suchten uns einen Vorführtermin aus. Am Tag der Vorführung schien die Sonne, es war warm und wir waren doch tatsächlich acht Paare.  Was für eine Fügung! Wir machten unsere Pferde und uns  schick und dann ging es los. Die Musik spielte “Chilren” und wir trabten los zur Aufstellung.

 

Ganze neun Minuten dauerte unsere Quadrille und es klappte ganz ohne große Pannen. Alle Figuren wurden ordnungsgemäß geritten und unsere Pferdis hatten auch nicht einmal das Bedürfnis stehen zu bleiben, um sich zu erleichtern. Was bei den Proben immer gerne ein Grund war, um aus dem Rythmus zu kommen. An Ende strahlten wir  alle und brachten unsere Pferde auf die Weide und uns an den “Brunchtisch”. Dort beschlossen wir, bei Speis und Trank, nicht wieder vier Jahre mit einer lustigen Quadrille zu warten.

Bonita

Bonita, Georgs ganzer Stolz!

 

Vom prämierten Haflingerfohlen “Bella”, die Georg Gloystein damals 1989 per Zufall über eine Anzeige in der Zeitung erwarb, zum Siegerfohlen “Bonita”, die auf den diesjährigen Landtage Nord den zweiten Platz, von 90 Fohlen, beim Fohlenchampionat gewann.

 

sie bekam folgende Bewertung:

  • Exterieur: 9,0 / 9,0 / 8,5 Punkte
  • Bewegung: 8,5 / 8,5 / 8,5 Punkte
  • Interieur: 9,0 / 9,0 / 9,0 Punkte

Das ergibt ein Gesamtergebnis von79,0 Punkten und ist somit das zweitbeste Ergebnis des diesjährigen Fohlenchampionats.

 

Die kleine Bonita hat Charme, ist sehr umgänglich und bezaubert durch ihr Wesen. Ute und ich waren wieder voll begeistert und hätten sie am liebsten gleich mitgenommen, aber Georg hat noch viel mit ihr vor… .

 

Schon vor drei Jahren hat uns Bruni auf Anhieb gefallen. Sie war ein ausgesprochen hübsches großes Fohlen. Ihre Mutter ist Biene von Bessi, die das erste Fohlen von Bella war und damals Staatsprämienstute geworden ist.

 

Auf seine Bonita ist Georg jedenfalls ganz Stolz und auf das nächste Jahr können wir uns freuen, weil Biene und Bruni wieder tragend sind. So wird die Erfolgsgeschichte im Hause Gloystein auch 2015 fortgesetzt.

Socke

4 x Weiß = Socke!

 

Ein Spitzname wie er besser nicht passen könnte.  4 weiße Beine. Sein richtiger Name ist Chrisantos von Christ aus der Giala. Er trägt das Oldenburger Brandzeichen und ist derzeit 3Jahre alt.

 

Socke und Tanja, ein Dreamteam wächst zusammen.

 

Socke….mal gelassen und dann wieder ganz neugierig! Eben ein richtiger Jungspund. Um Tanja zu helfen, kann er auch schon mal die Gerte apportieren… . denn rumkaspern macht nun mal Spaß!

 

Mit den Kumpels auf der Weide ist immer etwas los… . Es wird somit nie langweilig, denn irgend jemand ist immer bereit zu spielen oder Seite an Seite zu futtern.

 

Fohlenbilder von Socke und seiner Mama Giala, sowie mit seinen Kumpeln auf der Weide. Diese Fotos hat mir Tanja freundlicherweise, zur Bearbeitung und Veröffentlichung, Verfügung gestellt. Danke!

Besuch bei Bijou…

Bijou ist wieder umgezogen!

 

Schweren Herzens ist sie wieder in Ihren alten Stall zurückgekehrt. Schaut Ute jetzt aus ihrem Fenster, kann sie ihre Bijou grasen sehen. Das ist für viele ein Herzenswunsch, der für Ute in Erfüllung gegangen ist.

Filou ist Bijou`s zweiter Name….

 

 

Neugierig und hungrig auf “was zu Futtern”, ist Bijou immer zu jeder Schandtat bereit. Auch wenn darunter manchmal Ute angeknabbert werden muss.

Bijou in Action…

 

Die Frühlingssonne und der Drang nach Bewegung lässt Bijou für einen Augenblick davonstürmen.